Lennart Höring wird neuer CDU-Kreisgeschäftsführer

42-jähriger Bergisch Gladbacher einstimmig gewählt

Foto: Manfred Esser
Foto: Manfred Esser
Der CDU-Kreisvorstand hat in seiner Sitzung am vergangenen Montag einstimmig beschlossen, Lennart Höring aus Bergisch Gladbach als Nachfolger von Thomas Frank zum neuen Geschäftsführer der CDU im Rheinisch-Bergischen Kreis zu bestellen. Höring wechselt somit aus der gleichen Funktion im Rhein-Erft-Kreis in seinen Heimatkreisverband. Höring (42), verheiratet und Vater zweier Töchter, war vor seiner Tätigkeit als Kreisgeschäftsführer im Rhein-Erft-Kreis langjähriger Büroleiter des Landtagsabgeordneten Holger Müller und zehn Jahre Mitglied im hiesigen Kreisvorstand.

„Ich freue mich sehr über das große Vertrauen des Kreisvorstandes in meine Person.", so Höring. „Diese verantwortungsvolle Aufgabe in politisch spannender Zeit in meiner Heimat übernehmen zu dürfen freut mich sehr." CDU-Kreisvorsitzender Deppe freut sich, dass es der Kreispartei gelungen ist, wieder einen hervorragenden Geschäftsführer für den Rheinisch-Bergischen Kreis zu gewinnen. „Wir sind eben innerhalb der CDU eine TOP-Adresse. Ich kenne und schätze Lennart Höring, seit er als junger Mann in der Jungen Union tätig war, und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm  - auch wenn sie in der jetzigen Rollenverteilung nur noch bis zum nächsten Kreisparteitag dauern wird." Der Wechsel wird innerhalb kürzester Zeit stattfinden. Am 31.12. endet die Amtszeit von Thomas Frank, am 1.1. startet Lennart Höring, so dass die Organisation der Parteiarbeit und die Vorbereitung auf die Europawahl ohne Bruch fortgeführt werden können.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben